Stimmbildung

Die Teilnehmer_innen sollen ihre eigenen stimmlichen Möglichkeiten erfahren und entwickeln.

Im Detail bedeutet das:

  • die Ressourcen der eigenen Sprech- und Singstimme zu erfahren und einsetzen zu können
  • über die grundlegenden anatomischen Kenntnisse sowie die Eigenerfahrung in der Lage zu sein, Atmung und Stimme im Berufsalltag ökonomisch einsetzen zu können
  • in der Stimmbildung die Stimme weiterzuentwickeln im Sinne einer Erweiterung des eigenen Stimmpotentials
  • durch das Hören der anderen Stimmen die Wahrnehmung für Stimmklang und Stimmentwicklung zu schulen und zu entwickeln.

 

Singen mit Kindern

Die Teilnehmer_innen erfahren Grundlegendes über die Kinderstimme, wie hoch oder tief mit Kindern gesungen werden sollte und welche Möglichkeiten es gibt, neue Lieder einzustudieren.

Das Kennenlernen von bestehendem Liedrepertoire und das Erfinden von neuen Texten und Bewegungsmöglichkeiten führen zu einem vielfältigen Fundus an Ideen im Umgang mit der Stimme.

Eigene Lehrversuche geben Sicherheit in der Anleitung von Singspielen, Liedern, stimmlichen Improvisationsspielen und Warmups.


Projekt:
(LLLmuBi): Entwicklung weiterbildender Studienprogramme mit einem Fokus auf musikalisch-ästhetischer Bildung - Neue Möglichkeiten des Lebenslangen Lernens an einer künstlerischen Hochschule - Förderkennzeichen [16OH22047].

Die im Rahmen der Förderung erstellten Unterrichtsmaterialien können Sie in den entsprechenden Kursen einsehen. Sie sind jeweils in einem PDF-Dokument zusammengefasst und bilden den aktuellen Stand des Kurses ab. Alle Materialien werden kontinuierlich weiterentwickelt und an dieser Stelle veröffentlicht. Es befinden sich keine weiteren Ergebnisse in den Moodle-Kursen.


Lehrmaterialien Stimmbildung und Singen mit Kindern.pdfLehrmaterialien Stimmbildung und Singen mit Kindern.pdf

Die Teilnehmenden lernen die vielseitig einsetzbaren Möglichkeiten der Bodypercussion kennen und eigenständig anwenden. 

Sie können so ihr Repertoire von kleinen Spielstücken, Warm-up-Spielen und weiteren Elementen der Bodypercussion erweitern,  zu Kinderliedern und Geschichten kleine Bodypercussion-Kompositionen arrangieren und erlangen mehr Sicherheit im methodisch-didaktischen Einstudieren von Bodypercussion-Stücken.

Lehrmaterialien Bodypercussion.pdfLehrmaterialien Bodypercussion.pdf

In diesem Kurs steht das Erleben vielfältiger Möglichkeiten musikalischer Gruppenarbeit im Mittelpunkt, wobei andere Ausdrucksformen oft miteinbezogen werden.

Die TeilnehmerInnen haben die Chance, ein methodisch-didaktisches Repertoire für die musikalische Arbeit mit Kindergruppen aufzubauen und durch eigene Lehrversuche Sicherheit in der Gruppenanleitung zu gewinnen.

 

Projekt:
(LLLmuBi): Entwicklung weiterbildender Studienprogramme mit einem Fokus auf musikalisch-ästhetischer Bildung - Neue Möglichkeiten des Lebenslangen Lernens an einer künstlerischen Hochschule - Förderkennzeichen [16OH22047].

Die im Rahmen der Förderung erstellten Unterrichtsmaterialien können Sie in den entsprechenden Kursen einsehen. Sie sind jeweils in einem PDF-Dokument zusammengefasst und bilden den aktuellen Stand des Kurses ab. Alle Materialien werden kontinuierlich weiterentwickelt und an dieser Stelle veröffentlicht. Es befinden sich keine weiteren Ergebnisse in den Moodle-Kursen.


Lehrmaterialien Musikpraxis und Materialbox 0-3.pdfLehrmaterialien Musikpraxis und Materialbox 0-3.pdf

Stimme, Sprache und Sprechen beinhalten durch ihre Parameter Tempo, Dynamik, Artikulation, Klangfarbe, Rhythmus und Tonhöhe zahlreiche Aspekte von Musik. Dementsprechend bietet aktives Musizieren als künstlerisch-ästhetisches Betätigungsfeld besonders interdisziplinäre Potenziale für einen sprachsensiblen Unterricht in sprachrelevanten Bereichen wie Singen, rhythmisch Sprechen, Hören, Zuhören, Improvisieren und Sich-Bewegen. Davon ausgehend, dass sprachliches Agieren als kommunikatives Ausdrucksmittel allen Menschen unabhängig ihres Alters und ihrer Herkunft Freude bereiten kann, wenn das Interesse dafür in einer vertrauensvollen Atmosphäre geweckt wird, steht im Zentrum der Lehrveranstaltung ein künstlerisch motivierter Zugang zu Sprache durch die Gestaltung von Liedern, Rhythmen, Reimen und frei improvisierten Sprechstücken. Auf der Basis von theoretischem Wissen zu sprachförderlichem Verhalten werden die praktischen Anregungen reflektiert und auf verschiedene Arbeitsfelder (jenseits einer therapeutischen Sprachförderung mit diagnostiziertem Bedarf) übertragen.

 

Projekt:
(LLLmuBi): Entwicklung weiterbildender Studienprogramme mit einem Fokus auf musikalisch-ästhetischer Bildung - Neue Möglichkeiten des Lebenslangen Lernens an einer künstlerischen Hochschule - Förderkennzeichen [16OH22047].

Die im Rahmen der Förderung erstellten Unterrichtsmaterialien können Sie in den entsprechenden Kursen einsehen. Sie sind jeweils in einem PDF-Dokument zusammengefasst und bilden den aktuellen Stand des Kurses ab. Alle Materialien werden kontinuierlich weiterentwickelt und an dieser Stelle veröffentlicht. Es befinden sich keine weiteren Ergebnisse in den Moodle-Kursen.


Lehrmaterialien Musik und Sprachbildung.pdfLehrmaterialien Musik und Sprachbildung.pdf